Messgeräte

Wer viel misst, misst Mist...

Messgeräte im Eigenbau herzustellen ist ein sinnvoller und lehrreicher Zweig im Amateurfunk (AFU). Vieles lässt sich auch heute noch zu moderaten Preisen selber herstellen. Hierzu lassen sich die hochkomplexen und komplizierten Funktionsteile, in ein grösseres Projekt mit einbeziehen. Viele Funktionsgruppen sind mittlerweile so hoch integriert worden, das es schon wieder Spass macht mit ihnen zu arbeiten. Der Personal Computer (PC) oder Laptop, wird mehr den je eine grosse Rolle in der Weiterentwicklung des Amateurfunks spielen. Ohne ihn geht über kurz oder lang praktisch nichts mehr. Wir können und wollen und dürfen uns nicht vor ihm verschliessen. Hier ist die konservative Haltung vieler älterer OM’s (Old Man = Funkamateur) fehl am Platze. Denn in vielen Punkten ist die digitale Empfangstechnik, mit ihren hervorragenden technischen Daten, den alten aber dennoch hochwertigen Empfängern, weit überlegen. Und das auch noch zu einem erschwinglichen Preis. Die Möglichkeiten der Signalweiterverarbeitung sind schier unerschöpflich. Die Hardware (HW) beschränkt sich auch eine unscheinbare Blechkiste deren Inhalt es jedoch in sich hat. Die Software (SW) in der Kiste und in dem PC macht den Transceiver (TRX) von aussen bedienbar. Die Bedienungselemente des TRX werden nur noch visioell auf dem Display des PC dargestellt. Damit werden keine teueren Bedienungs- und Anzeigeelemente mehr benötigt. Schick aussehen muss die HW des TRX auch nicht mehr, da er irgendwo hinter dem PC stehen wird.